Presse und Aktuelles

Labyrinth hinter der Kath. Kirche in Sandkrug – Online-Besuch

Labyrinth hinter der Kath. Kirche in Sandkrug – Online-Besuch

Im Garten der Katholischen Kirche an der Bahnhofstraße in Sandkrug schmiegt sich ein kreisrundes Objekt an die Mauern des Gotteshauses.

Ein akkurat abgemessener Weg aus feinem Rindenmulch führt in den acht Meter durchmessenden Steinkreis hinein, windet sich bis ins Zentrum der Fläche,

wo ein Hexagon aus Steinen das Zentrum bildet. Kurz innehalten, sich umschauen – dann geht der Weg weiter, wieder aus dem Kreis heraus. 94 Schritte dauert es.

94 Schritte, in denen der Besucher sich unwillkürlich ganz auf das Gehen auf den schmalen Wegen konzentriert.

Die Sandkrugerin Marianne Leidenroth ist die Frau hinter dem Labyrinth. Das Thema beschäftigte sie schon seit einigen Jahren und wurde im Jahr 2019 von ihr umgesetzt.

Um die Form des Labyrinths dauerhaft zu erhalten, muss Unkraut gezupft werden. Etwa zwei Stunden pro Woche ist Marianne Leidenroth damit beschäftigt. Ihr Wunsch ist es,

das der Funke überspringt und viele Menschen hier Freude finden.

Das Labyrinth wurde nun gefilmt und kann unter https://youtu.be/U2uApWvxI04 angesehen werden. Marianne Leidenroth würde sich über recht viele „Klicks“ und/oder einen

Besuch direkt vor Ort sehr freuen.

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Marina Franz, Tel.: 04482/922-240 oder franz@hatten.de.