Presse und Aktuelles

Kleine Konzertreihe im Rathaus in Kirchhatten – Online-Besuch

Im Rahmen einer kleinen Konzertreihe mit drei Hatter Künstlern meldet sich ein Stück weit Kultur in der Gemeinde Hatten zurück. Die Künstler Johannes Cernota, Bernd Wolf und Sergej Hottelet geben jeweils ein ca. 30minütiges Konzert, welches verfilmt und online gestellt wird. Interessierte können über die Veranstaltungsseite die Aufnahmen aufrufen. 

Johannes Cernota

Johannes Cernota wurde in Norddeutschland geboren. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren und studierte an der Musikhochschule Köln und an der Hochschule für Künste Bremen von 1974 bis 1982 unter anderem bei Luciano Ortis, Kurt Seibert und Günter Ludwig. Von 1980 bis 1995 erhielt er mehrere Lehraufträge für Klavier an den Universitäten Bremen und Oldenburg. Von 1982 bis 1983 war er zudem Korrepetitor am Goethe-Theater in Bremen. 

Cernota veröffentlichte als Komponist und Konzertpianist mehrere Aufnahmen und spielte als Konzertpianist bei mehreren Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit. Außerdem betätigt er sich als bildender Künstler mit Performances, Klanginstallationen, Malerei und Skulpturen. Bekanntheit erlangten seine Einspielungen mit Werken Erik Saties sowie gemeinsam mit dem Cellisten Thomas Beckmann mit Werken Charlie Chaplins. Die entsprechende CD unter dem Titel Oh! That Cello wurde mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ ausgezeichnet. 

Das Multitalent Johannes Cernota ist außerdem Maler mit expressiver Farbigkeit und Ausdruckskraft, er ist ein ebenso beeindruckender Bildhauer. Darüber hinaus ist er Zeichner oder Illustrator und auch Geschichtenerzähler. Und er ist einer der Erfinder der Osenzwerge aus Osenland. Eine Sage aus der Feder der Gebrüder Grimm legte den Grundstein für die humoristischen Geschichten aus den Osenbergen. 

Bernd Wolf

Bandgründer und Bandleader von Texas Heat, kreativer Kopf hinter dem Programm PureCASH, der männliche Teil des Duos Sweet Chili, Singer/Songwriter, Ex-Redakteur beim großen Onlinemagazin country.de – Bernd Wolf lebt und atmet Country Music, jeden Tag, jede Sekunde. Und wenn Band und Duo Pause haben und es ihn juckt, dann geht er auch solo auf die Bühne. 

Wenn man Glück hat, hört man einen seiner Songs in der Rohversion, oder einen, den er gerade erst geschrieben hat, oder einen, den die Band nie spielen würde. Ebenso kann es sein, dass er einen großen Hit eines seiner musikalischen Helden spielt, oder einen unbekannten Song aus deren Repertoire. Oder irgendeinen Country Song, der ihm gerade in den Sinn kommt. 

Er hat keine Setliste bei Sologigs. Er spielt das, was ihm gerade in den Sinn kommt oder was er auf jeden Fall spielen wollte an diesem Tag. Seine Performances sind rau, ungeschönt, intensiv. Auf der Telecaster galt er lange als der lauteste Gitarrist der deutschen Countryszene, nicht etwa, weil er nicht leise kann, sondern weil er soundverliebt ist. Aber er beherrscht ebenso die leisen Töne. Zwei seiner Favorites aus seiner Feder sind „Stars Over Texas“, auf das er unglaublich stolz ist, und „Good Night Sweetheart“, seine Hymne an seine Großmutter. Keine zwei Auftritte sind gleich. 

Sein Repertoire an Songs seines großen Helden Johnny Cash ist fast unerschöpflich. Er gilt als lebendes Country Music Lexikon. Er erzählt Geschichten, vor den Songs und mit den Songs. Vielleicht spielt er mal in Ihrer Nähe und lässt Sie in seine Seele schauen. Seine Sologigs sind selten langfristig gebucht, denn Texas Heat und Sweet Chili haben bei ihm Priorität. 

Sergej André Hottelet

Von 1999 - 2013 gab Sergej André Hottelet Solokonzerte mit eigenen Improvisationen und Kompositionen deutschlandweit. Von 2008 - 2013 gab er Gesprächskonzerte und Workshops an niedersächsischen Gymnasien. 

Seit 2010 konzentriert Hottelet sich neben seinem Beruf als freischaffender Klavierlehrer im Großraum Oldenburg auf Projektarbeit mit Grundschulklassen. Dabei agieren die Schüler/innen sprachlich/gesanglich/gestisch/tänzerisch/perkussiv. Alle Aspekte hat Hottelet selbst kreiert. Er leitet unter Mitwirkung der jeweiligen Musiklehrkraft die Proben und zum Abschluss kommt es stets zu einer öffentlichen Aufführung. Unter "Referenzen" finden Sie eine Bewertung seiner Arbeit die er von 2010 - 2015 an der Grundschule Oldenburg - Wechloy ausführte. 

Seit August 2017 leitet Hottelet an der Grundschule Oldenburg-Ofenerdiek eine Percussion-AG unter demTitel "Schlagfertig", seit August 2018 eine solche an der Grundschule Oldenburg-Babenend, seit 2019 findet die gleichnamige AG auch an der Grundschule Hahn-Lehmden statt. An der letztgenannten Schule wirkt Hottelet seit 2019 auch als Chorleiter. 

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt von Hottelet ist die Erweiterung der Serie von Kompositionen, die er speziell für seine privaten Klavierschüler entwirft. Einerseits handelt es sich um Solostücke für Fortgeschrittene, andererseits um Werke, die für Klavier und Percussion komponiert sind. Im Idealfall spielen die Klavierschüler wahlweise sowohl die Klavierstimme als auch den Percussionpart. Seit Januar 2018 bietet Hottelet Hauskonzerte an. Dabei greift er auf ein Konzentrat von den Stücken zurück, die er seit 1999 komponiert, arrangiert und öffentlich präsentiert hat. 

Die Gemeinde Hatten hofft, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zur Unterhaltung in dieser Zeit ohne große Kulturveranstaltungen zu leisten. Die beteiligten Künstler freuen sich über reges Interesse und hoffen, sich hiermit in Erinnerung zu bringen. 

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Marina Franz, Tel.: 04482/922-240 oder franz@hatten.de.