Fairtrade-Gemeinde

Urkunde "Hatten ist Fairtrade Gemeinde"

Bereits seit 2019 zählt Hatten zu den Fairtrade-Gemeinden Deutschlands und war die 37. Gemeinde in Niedersachsen, die diese Auszeichnung erhalten hat. Bis dahin war es allerdings ein langer Weg.

Unter dem Leitgedanken "Global denken - lokal handeln - Ziele des Fairen Handels" veröffentlichten die beiden Hatter Susanne Kügler und Gerhard Suffert einen Aufruf in der NWZ, um die Ziele aus der Agenda 21 (Armut bekämpfen und Konsumverhalten verändern) zu unterstützen.

Ein Jahr später fasste der Gemeinderat den Grundsatzbeschluss, Fairtrade-Gemeinde werden zu wollen. Im November 2017 wurde der offizielle Antrag durch die Steuerungsgruppe gestellt.

Nach den Teilnehmern der ersten Stunde - Gemeindeverwaltung und Edeka - folgte schnell die nötige Anzahl weiterer Gastronomiebetriebe und Geschäfte, die Produkte aus fairem Handel verkaufen bzw. verwenden. Auch Schulen, Vereine und Kirchengemeinde schlossen sich der Aktion an.

Im Jahr 2023 steht nun der Rezertifizierungsprozess für die Gemeinde an. Hier sind Verwaltung und Steuerungsgruppe gefragt die Kriterien zu erfüllen und Informationen zu aktualisieren. Es soll spannende Aktionen zum Thema des Fairen Handels geben und neue mitmachende Betriebe und Gruppierungen in die Liste der regionalen Fairtrade-Partnerschaften aufgenommen werden.

Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich gern!

Wirtschaftsförderin, Nachhaltigkeitsmanagement

Eli­sa­beth Wa­ge­ner

Ausschnitt Fairtrade Flyer

Re­gio­nal und fair ein­kau­fen

Hier erfahren Sie, wo Sie in Hatten regional und fair einkaufen und essen gehen können.