Presse und Aktuelles

„Lernen – Lachen - Leben“ – ZORA bietet Vortrag für Rentnerinnen und solche, die es werden wollen

Seit einigen Jahren bietet das Projekt „Netzpunkt ZORA“ (Zukunft – Orientierung – Rat – Arbeitsmarkt) Frauen die Möglichkeit, sich im Austausch mit anderen weiterzuentwickeln und gewohnte (Denk-)Wege zu verlassen. Gefördert und organisiert werden die verschiedenen Maßnahmen von den Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Großenkneten, Hatten und Wardenburg in Kooperation mit der VHS Hatten + Wardenburg. 

„Lernen - Lachen – Leben - Den persönlichen Lebensschatz erkennen und das Altern positiv und aktiv gestalten“ heißt nun die nächste Veranstaltung, die am Mittwoch, den 16. Januar 2019 angeboten wird: 

So einfach das Rezept, so schwer die Umsetzung. Denn die Erwartungen, die (Vor-) Urteile an und über "die Alten" sind vielfältig und widersprüchlich. Die Werbung umgarnt sie als "Silver Customer" oder "Best Ager", während gleichzeitig die Stimmen erklingen, die jährlich die Überprüfung ihrer Fahrtüchtigkeit einfordern. Ab 65 Jahren versteht sich, obwohl sie doch bis 67 arbeiten sollen. In diesen Widersprüchlichkeiten ist es umso wichtiger, einen individuellen Weg für ein aktives und zufriedenes Altern zu finden.

Die Referentin Brigitte Dreyer, 71 Jahre alt, hält dieses Seminar auf der Grundlage ihrer persönlichen Lebenserfahrung und Lebenseinstellung, gibt Anregungen und Tipps und will Freude an und auf den neuen Lebensabschnitt wecken. 

Der Vortrag findet von 18:00 bis 20:15 Uhr in den Räumen der VHS im Bahnhof Sandkrug statt und richtet sich ausschließlich an Frauen aus den Gemeinden Großenkneten, Hatten und Wardenburg.

Da die Veranstaltung durch die Gleichstellungsbeauftragten Antje Oltmanns, Caroline Stroot und Christa Otten zusammen mit der VHS Hatten + Wardenburg finanziell unterstützt wird, liegt die Teilnahmegebühr bei nur 5 Euro. Interessierte Frauen melden sich bitte bei der VHS an, telefonisch unter 04407 71475-0 oder per Mail an info@vhs-ol.de