Presse und Aktuelles

Dorferneuerung Kirchhatten und Großraum Sandkrug - Förderung von privaten Maßnahmen

Gefördert werden Maßnahmen an landwirtschaftlichen bzw. ehemals landwirtschaftlichen genutzten Gebäuden oder Maßnahmen an charakteristischen, ortsbildprägenden Gebäuden.  

Folgende Projekte können bis zu 30% der zuwendungsfähigen Brutto-Kosten förderfähig sein: 

- Umnutzung von Gebäuden land- und forstwirtschaftlicher Betriebe  

- Erneuerung bzw. Instandsetzung der Dacheindeckung  

- Instandsetzung, Trockenlegung und Sanierung des Mauerwerks 

- Erneuerung, Reparatur und Anstrich von Fenstern, Türen und Toren 

- Befestigung der Hofzufahrt und der Hoffläche oder auch deren Entsiegelung 

- Neugestaltung der Einfriedung und Grundstücksbepflanzung 

Für das laufende Jahr müssen die Anträge auf Förderung bis zum 15.02. beim Amt für regionale Landesentwicklung eingegangen sein. Der Förderzeitraum für die Dorferneuerung Kirchhatten läuft noch bis 2019, der für den Großraum Sandkrug noch bis 2022. Die Höchstfördersumme pro gestelltem Antrag liegt bei 50.000 €. Maßnahmen mit einem Zuwendungsbetrag von weniger als 2.500 € werden nicht gefördert. Mit der Maßnahme darf nicht begonnen werden, bevor der Bescheid vorliegt. 

Informationsblätter zur Förderung der privaten Maßnahmen liegen im Rathaus aus. Nach Absprache mit der Gemeinde kann der Antragsteller kostenlos die Beratung des Umsetzungsbeauftragen (für Kirchhatten – Grontmij, Bremen, für Sandkrug Büro NWP, Oldenburg) in Anspruch nehmen. Im Rathaus steht Ihnen Frau Lore Melle, Tel. 04482-922-261, E-Mail: melle@hatten.de für Auskünfte und Fragen zur Verfügung.

Christian Pundt