Presse und Aktuelles

FrauenKulturTour geht nach Lüneburg

zurück zur Übersicht, 11.01.2016, Quelle: eigene

Ziel ist in diesem Jahr die historische Salz- und Hansestadt Lüneburg, eine der faszinierendsten Städte Norddeutschlands. Ihre historische Architektur im Stil der Backsteingotik steht im reizvollen Gegensatz zu dem quirligen, jungen Stadtleben. Im 19. Jahrhundert trug Johanna Stegen, das Heldenmädchen von Lüneburg, zum Sieg der preußischen Truppen bei, indem sie die Soldaten mit Munition aus einem umgekippten Munitionswagen versorgte.

Im Rahmen einer Stadtführung werden die TeilnehmerInnen Lüneburg unter dem Aspekt der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ kennenlernen. Nach einer Stärkung beim Mittagessen bleibt Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Treffpunkt ist am Dienstag um 08:15 Uhr am Krandel in Wildeshausen. Pkw-Parkplätze stehen in den Straßen Am Krandel und Glaner Straße zur Verfügung. Die Rückkehr wird gegen 19:30 Uhr erwartet.

Die Gebühr für die Teilnahme beträgt 25,00 €/Person. In der Gebühr sind Kosten für die Busfahrt, die Eintrittsgelder sowie das Mittagessen ohne Getränke enthalten.

Die 5. FrauenKulturTour ist ein Angebot der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Oldenburg und wird von diesen finanziell gefördert. Aufgrund der begrenzten Plätze können sich nur Personen anmelden, die ihren Wohnsitz im Landkreis Oldenburg haben.

Anmeldungen sind ab 11.01.2016 bei der regioVHS Ganderkesee nur telefonisch (Telefon: 04222 / 44-444) oder persönlich möglich.

Downloads