Presse und Aktuelles

Infoveranstaltung zum Thema "Trauma - was tun?" am 19.11.

Am 19. November, 15 bis 17 Uhr, bietet die Freiwilligenagentur „mischMIT!“ in Zusammenarbeit mit der Fachberatungsstelle „Wildwasser“ aus Oldenburg eine 2-stündige Infoveranstaltung mit dem Titel „Trauma - Was tun?“ im Rathaus, Hauptstraße 21, 26209 Hatten, an.

Diese Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Personen, die mit Geflüchteten arbeiten oder sie ehrenamtlich unterstützen. An praktischen Beispielen (siehe unten) werden psychische Folgen von Krieg und Flucht erklärt sowie konkrete Stabilisierungstechniken angesprochen. Weitere Themenschwerpunkte ergeben sich aus dem Gespräch mit den Teil-nehmer/innen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Für Fragen steht „mischMIT!“ Ihnen gerne unter 0162-7912815 (Beratungsstelle Hatten) oder unter 04431-7483475 (Geschäftsstelle Wildeshausen) zur Verfügung.

 

Trauma - Was tun?!
Im Umgang mit traumatisierten geflüchteten Menschen treten häufig Verunsicherungen und Gefühle der Hilflosigkeit und Ohnmacht bei den Unter-stützenden auf. Gutes Rüstzeug zur Bewältigung ist daher für alle, Betroffene wie Helfende, wichtig.
Psychotraumatologische Grundkenntnisse werden vermittelt, wie z. B.:

  • Was ist ein Trauma?
  • Was passiert in den Menschen, die traumatische Erfahrungen machen?
  • Welche Folgen kann eine Traumatisierung für die Betroffenen haben?
  • Wie schütze ich mich als Bezugsperson vor Mitgefühlserschöpfung?

Mithilfe der anschaulichen Materialien des Traum(a) - Koffers werden praktische Strategien zur Stabilisierung nach traumatischen Erfahrungen vorgestellt und ihre Übertragbarkeit auf verschiedene Lebensfelder von Betroffenen bezogen.
Bezugspersonen von traumatisierten Menschen erfahren so konkrete Handlungsmöglichkeiten, die bei der alltäglichen Stabilisierung nach Traumata helfen können.
Referentin: Kerstin Koletschka, Fachberaterin für Psychotraumatologie