Presse und Aktuelles

Ausstellung von Birgit Waldeck

Am Dienstag, dem 20. August 2019 um 18:00 Uhr wird die Ausstellung „Öl-, Aquarell- und Acrylmalerei“ von Birgit Waldeck aus Edewecht im Rathaus in Kirchhatten eröffnet.

Sie hat folgenden Spruch von Albert Einstein zu ihrer 11. Ausstellung im Rathaus in Kirchhatten gewählt: „Das Wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und ihrer schöpferischen Kräfte“.

Die in Edewecht lebende Künstlerin Birgit Waldeck, deren Bekanntheitsgrad die Gemeindegrenzen längst überschritten hat, ist auch in Hatten keine Unbekannte mehr.

Seit 1994 stellt sie regelmäßig im Kirchhatter Rathaus aus. Seit der letzten Ausstellung im Rathaus Kirchhatten hat sie sich mit der Kunst weiter auseinandergesetzt. Nach Kursen der Aktmalerei sowie umfangreicher Weiterbildung in Techniken der Malerei möchte sie sich mit neuen Bildern der Öffentlichkeit präsentieren. Denn Langeweile kommt trotz dieser Häufigkeit nicht auf, dafür sorgt Birgit Waldeck mit ihrer künstlerischen Weiterentwicklung und Wandlungsfähigkeit.

Eines ihrer Vorbilder ist der deutsche Expressionist August Macke (1887 – 1914). Ein weiteres Vorbild ist der französische Maler Paul Cézanne, der mit einer fast spürbaren Wärme südliche Landschaften gemalt hat. Die 1940 in Bremen geborene und seit 1961 in Edewecht lebende Birgit Waldeck hatte ihr Talent zum Malen schon als Mädchen entdeckt, allerdings dauerte es bis 1985, ehe sie sich verstärkt der Kunst zuwandte und sich zunächst auf Seidenmalerei und Aquarellmalerei konzentrierte. Zwischenzeitlich schrieb und illustrierte sie Märchen.

Die Kunstwerke von Birgit Waldeck sind vom 19. August bis zum 04. Oktober 2019 im Foyer des Rathauses zu sehen.