Presse und Aktuelles

Umgestaltung des Kinderspielplatzes Pappelallee

Im Oktober 2018 wurde seitens der NBank ein Förderbescheid für die Umgestaltung des ehemaligen Kinderspielplatzes Pappelallee genehmigt. Die hieraus zur Verfügung stehenden Mittel wurden aus dem entsprechenden Fond der Europäischen Union und unter Beteiligung des Landes Niedersachsens bereitgestellt.

Hier ist vorgesehen, unter anderem die folgenden Maßnahmen umzusetzen: 

  • Wildblumenwiese mit NABU Blumenmischung „Hatter Bienenweide“
  • Sandmagerbiotop mit Feldsteinen: Ansaat und Anpflanzung von Sandmagerpflanzen und Kräutern;
  • Anpflanzung von Wildstauden u.a. unter Bäumen und in Randbereichen des Weges;
  • Naturnah gestalteter Teich (besonnt, flache Uferböschungen);
  • Wildbienennisthilfe aus geeigneten Materialien (z. B. Falzziegel, Schilfhalmen, Löss-Lehmwand, gebohrtes Eichenholz), nach Süden ausgerichtet;
  • Hummelkasten;
  • Nistkästen für Vögel (Höhlen- u. Halbhöhlenbrüter und Fledermäuse (Zwergfledermäuse));
  • Naschgarten mit alten Obstbäumen (Apfel, Birne, Kirschpflaume) und Beerensträuchern (z. B. Johannisbeere, Stachelbeere, Himbeere, Brombeere);
  • Heimische Blühsträucher (z.B. Wildkirsche, Vogelkirsche, Kornelkirsche, Ginster);
  • Sitzbänke mit Tischen zur Erholung und zum Beobachten der Tiere und Pflanzen;
  • Hinweistafel mit Fotos und Erklärungen zu Wildbienen (mit QR-Code zur Verlinkung zur entsprechenden Website des NABU Hatten);
  • Schaukasten mit den Früchten und Blättern der Bäume und Sträucher auf dem Gelände;
  • Rundweg mit wassergebundener Decke (2 m Breite, Rollstuhlgerecht).

Es wird ein naturnahes, landschaftsraumtypisches Lebensraummosaik mit hoher heimischer Pflanzenvielfalt und hoher Lebensraumpotenziale für zahlreiche Tiergruppen (z. B. Insekten, Vögel, Fledermäuse, Amphibien, Heuschrecken) geschaffen. Zugleich ist der attraktive Garten auf Besucher ausgerichtet, d. h. der Garten ist erlebbar und trägt außerdem mit Schautafeln und Ähnlichem zur Umweltbildung bei. Ein Anziehungspunkt für Besucher stellt zudem der Naschgarten dar.

Der Beginn der Umbauarbeiten wird kurzfristig erfolgen und wird bis Ende Juni 2019 abgeschlossen sein.

Dr. Christian Pundt

Downloads