Bekanntmachungen

21. Flächennutzungsplanänderung/Bebauungsplan Nr. 36 – Gewerbegebiet nördlich BAB 28/Munderloh

21. Flächennutzungsplanänderung/Bebauungsplan Nr. 36 – Gewerbegebiet nördlich BAB 28/Munderloh Teilbereich I -;

hier: Öffentliche Auslegung in der Zeit vom 18.11. bis 18.12.2019

 

Der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Hatten hat in seiner Sitzung am 30.10.2019 die öffentliche Auslegung der Planunterlagen zu den o.g. Bauleitplanverfahren beschlossen.

 

Die Entwürfe mit Begründungen einschließlich der umweltbezogenen Informationen liegen in der Zeit vom 18.11. bis 18.12.2019 im Rathaus der Gemeinde Hatten, Kirchhatten, Hauptstraße 21, 26209 Hatten, Zimmer E 21 und im Bürger-Service-Büro in Sandkrug, Gartenweg 15, 26209 Hatten, während der Dienststunden zur Einsicht aus.

 

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

 

Begründung und Umweltbericht

In der Begründung und dem Umweltbericht werden u. a. die Bestandssituation sowie die Auswirkungen der Planung auf die Schutzgüter Mensch und seine Gesundheit, Tiere, Pflanzen, Boden, Wasser, Klima, Luft, Landschaft, Kultur- und sonstige Sachgüter sowie ihre Wechselwirkungen erläutert und eine Artenschutzprüfung durchgeführt.

 

Umweltbezogene Informationen aus Stellungnahmen zur Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange

 

Gewerbeaufsichtsamt Oldenburg, Hinweise zum Störfallbetrieb in der Nachbarschaft und Achtungsabständen

Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Hinweise zum Baugrund und zu gründungstechnischen Erfordernissen

Landkreis Oldenburg, Hinweise u. a. zu: externen Kompensationsmaßnahmen, Auswirkungen auf Natur und Landschaft, Vermeidung von Beeinträchtigungen von Vögeln, Brandschutz, Hinweise zum Störfallbetrieb in der Nachbarschaft und Achtungsabständen, Hinweise zum Lärmschutz

Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft und Küsten- und Naturschutz

Hinweise auf das ökologische Potential der Dingsteder Bäke

Unterhaltungsverband Wüsting, Hinweise zur Rückhaltung des anfallenden Niederschlagswassers

LGLN - Kampfmittelbeseitigungsdienst, Hinweise zu einer möglichen Kampfmittelbelastung

 

Fachgutachten:

- Landschaftsplan der Gemeinde Hatten (1995)

- Fachgutachten zu Auswirkungen auf Amphibien (mit Brutvogelerfassung) 2017

- Schallgutachten zu den Auswirkungen des Gewerbe- und Verkehrslärms

- Verkehrsgutachten zur geplanten Einmündung auf die L 871

 

Während der Auslegung kann sich die Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung informieren und sich dazu äußern. Außerdem können während der Auslegungsfrist Stellungnahmen abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben. Zur Flächennutzungsplanänderung wird ergänzend darauf hingewiesen, dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) in einem Rechtsbehelfsverfahren gem. § 7 Abs. 2 des UmwRG gem. § 7 Abs. 3 Satz 1 des UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

 

Die Geltungsbereiche sind in den nachstehend abgedruckten Kartenauszügen schwarz umrandet dargestellt.

 

Die Unterlagen können auch im Internet unter www.lux-planung.de unter dem Menüpunkt „Gemeinde Hatten“ eingesehen werden.

 

Dr. Christian Pundt

Downloads