Rund um die Gemeinde

Mattenflechter in Kirchhatten © Gemeinde Hatten

Wie lange gibt es Hatten schon?

Hatten oder auch Kirchhatten wurde als „Hatho“ erstmals im Jahre 860 urkundlich erwähnt. „Hatho“ ist vom altdeutschen Hathus oder Hadu abgeleitet. Die Bedeutung lautet übersetzt „Krieg, Gott des Kriegsglücks und glücklicher Kämpfer“.

 

Wie viele Einwohner hat Hatten? Und wie viele davon sind Kinder?

Hatten hat 14.855 Einwohnerinnen und Einwohner. Davon sind 2.563 Kinder (0-17 Jahre, Stand 01.07.2019).

Gemeinde Hatten aus der Luft © Gemeinde Hatten

Wie groß ist die Gemeinde Hatten?

Mit seinen 11 Ortschaften hat die Gemeinde eine Gesamtfläche von 10.344 Hektar. Das entspricht einer quadratischen Fläche von etwa 10 x 10 km und das ist so viel wie etwa 15.000 Fußballfelder.

 

Wie hoch ist der höchste Berg in Hatten?

Die höchste Erhebung ist der Kistenberg in Hatterwüsting mit 23 m Höhe. Da Hatten selbst auf 14 m Höhe liegt, kann man nicht wirklich von einem Berg sprechen.

Kinder auf einem Spielplatz © Pixelio_S.Hofschlaeger

Wie viele Schulen gibt es in Hatten?

In Hatten gibt es zwei Grundschulen, nämlich eine in Kirchhatten und eine in Sandkrug mit einem weiteren Standort in Streekermoor. Außerdem gibt es mit der Waldschule noch eine Oberschule. Wenn Ihr ab der 5. Klasse z.B. ein Gymnasium besuchen wollt, müsst Ihr nach Oldenburg oder Ahlhorn fahren.

 

Wie viele Spielplätze gibt es in Hatten?

In Hatten gibt es 22 Spielplätze. Eine Auflistung aller Spielplätze findet Ihr hier. Auf dieser Karte sind sie immer mit einem grünen Eimer eingezeichnet.

 

Wann ist der Spielplatz an der Grundschule Sandkrug fertig?

Die Spielplätze an den Grundschulen sind tatsächlich etwas in die Jahre gekommen und bedürften einer Verbesserung. Nachdem der Bürgermeister diese Frage auf ganz vielen eurer Fragebögen gefunden hat, hat er sich persönlich dafür eingesetzt, dass die Gemeinde Hatten in diesem Jahr viel Geld für eure Spielplätze ausgeben kann.

Für alle drei Grundschulspielplätze liegen die aktuellen Planungen vor. Sobald die Politiker/innen "Ja" sagen, kann ausgeschrieben und losgebaut werden.

Mädchen mit Hund © Pixelio_D.Kocherscheidt

Wo dürfen Hunde ohne Leine laufen?

Für Niedersachsen gibt es ein Gesetz, in dem steht, dass in der freien Landschaft jede Person verpflichtet ist, dafür zu sorgen, dass ihrer Aufsicht unterstehende Hunde nicht streunen oder wildern und man sie jederzeit unter Kontrolle hat. Das ist "Beamtendeutsch" und bedeutet, dass Hunde frei laufen dürfen, wenn Ihr sie unter Kontrolle habt. In der Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli (allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit) müssen Hunde immer an der Leine geführt werden.

 

Gibt es hier Wölfe oder Schlangen?

Obwohl die Wölfe in Mitteleuropa als ausgerottet galten, sind sie in den letzten Jahren auch im Landkreis Oldenburg gesehen worden. Allerdings gibt es hier nur wenige Exemplare, die geschützt werden sollen. Solltet Ihr einen Wolf sehen, wendet Euch an einen Wolfsberater. Die Telefonnummer und weitere Infos findet Ihr hier.

Die bei uns im norddeutschen Raum vorkommenden heimischen Schlangen sind Ringelnatter und Kreuzotter. Kreuzottern sind im Gegensatz zu Ringelnattern stark giftig. Obwohl das Gift im Extremfall tödlich auf einen Menschen wirken kann, ist die Gefahr gebissen zu werden eher gering, da die Kreuzotter normalerweise nicht sehr aggressiv reagiert und sich bei Annäherung des Menschen sofort zurückzieht. Nähere Infos bekommt Ihr z.B. beim NABU.